das infowiki für chiemgau

Burghamer Filz

das Burghamer Filz

Nur wenigen ist es bekannt, das Burghamer Filz, ein kleines Hochmoorgebiet am nördlichen Chiemseeufer zwischen Fembach und Burgham, unweit von Seebruck. Obwohl es nicht so spektakulär ist, wie beispielsweise das Lienzingerfilz, lohnt sich ein Besuch - am besten zu Fuss auf dem „Latschenrundweg“.

Als Startpunkt empfiehlt sich der Wanderparkplatz Esbaum. Man geht von hier hinauf nach Burgham und folgt dort den Wegweisern „Latschenrundweg“. Zuerst wandert man auf asphaltierter Straße mit schönem Ausblick auf Chiemsee und Gebirge bis zu einem Anwesen. Dort endet die Teerstraße, es geht auf einem Wirtschaftsweg weiter und bald führt einen das Hinweisschild auf einen holprigen Waldweg, auf dem man schnell einen Aussichtsturm erreicht.

Von der Aussichtsplattform fällt der Blick auf ein naturnahes Hochmoor, dominiert von Latschen und Birken, den einzigen Baumarten in diesem Gebiet. Auf den Torfmoos-Erhebungen und in den wassergefüllten Vertiefungen leben spe zialisierte Hochmoorbewohner und unter den Latschenzweigen und Heidelbeeren versteckt sich die Kreuzotter.


siehe auch